Termine

Nach langer Online-Abwesenheit gibt’s heute ein paar Termine für die kommenden Wochen.

Nächste Woche, am Donnerstag, den 12.10., halten wir im Rahmen der Kritischen Einführungswochen (KEW) einen Workshop unter dem Titel „Zensuren als Hindernis einer emanzipatorischen Gesellschaft“. Stattfinden wird der Workshop von 11 bis 13 Uhr im Neuen Hörsaalgebäude am Hauptcampus im Raum 015.
Weitere Infos zur KEW und den Workshopbeschreibungen findet ihr hier: https://kew-leipzig.de/

Außerdem planen wir seit mehreren Monaten am Tag der Lehre/ Bildungsforum 3.0, das am 09.11. im Campus an der Jahnallee stattfinden wird.
Nächsten Mittwoch, den 11.10., gibt’s um 18:00 Uhr ein offenes Orgaplenum im Ziegenledersaal am Hauptcampus.
Eingeladen sind alle Interessierten und Beteiligten des Tages der Lehre. Also kommt vorbei, wenn ihr euch irgendwie mit einbringen möchtet, einen Workshop halten oder gestalten möchtet oder einfach interessiert seid!

Weitere Infos zum Tag der Lehre/ Bildungsforum 3.0 findet ihr hier: https://www.facebook.com/events/313025265813455/?active_tab=about

Werbeanzeigen

terminänderung

Der Vortrag von Dipl.-Sozialpäd. Matthias Meyer zu „Inklusion − oder worüber wir eigentlich reden sollten. Eine gesellschaftskritische Betrachtung“ wird auf den 03.02.2017 um 17.00 Uhr im HS 3 (Hauptcampus) verschoben!

Das bedeutet, wir sehen uns zuerst alle am kommenden Mittwoch, dem 18.01., zum Vortrag zur Aktualität des politischen Adorno von Prof. Dr. Klaus Ahlheim !

SOLIPARTY-PARTY-PARTY

Die Finanzierung der Vortragsreihe wurde von dem Referat für Lehramt des StuRa der Universität Leipzig und dem Zentrum für Lehrerbildung und Schulforschung unterstützt. Leider hat das nicht für alle Posten gereicht, daher wird es eine KriLe-Soliparty geben!

Wann? 20. Januar 2017 ab 22 Uhr     //    Wo? 4rooms (Täubchenweg 26)

Mukke? Hiphop, Electro, Trap &more
| XAM & ASILEM | DIGGENDIGGERS | PUNANI | MALAKA | AELKE
| FOREVER BROKE |

mehr Infos hier.

krile-party

Nachhören: Audio-Mitschnitte II & III

Die Vorträge aus dem letzten Jahr sind nun alle online nachzuhören: Neben dem Vortrag zur Trainingsraummethode sind nun auch die Beiträge von Morus Markard zu Problemen und Möglichkeiten subjektwissenschaftlicher Diagnostik und von Wolfgang Maiers zu  Lernpsychologie vom Subjektstandpunkt verfügbar. Alle Mitschnitte in der Übersicht (und zukünftig auch die noch folgenden Vorträge) findet ihr hier.

Nachhören: Audio-Mitschnitt I

Liebe Krit*ischen,

kurz vor dem Jahreswechsel sind nun drei der Vorträge im Rahmen unserer Reihe schon vorbei; der nächste erwartet uns erst im Januar. Um diese lange Zeit zu überbrücken, könnt ihr ab jetzt den ersten Vortrag von Ludwig Pongratz hier nachhören! Also kocht euch einen Tee, setzt euch mit euren Liebsten* auf das gemütlichste Sofa, das ihr finden könnt, lauscht dem Vortrag zur „Einstimmung in die Kontrollgesellschaft – Die Trainingsraummethode“ und diskutiert die langen Winternächte hindurch. Wir sehen uns dann im neuen Jahr!

Reinhören: über die Vortragsreihe bei Radio Corax

Die Vortragsreihe ist angelaufen, die ersten beiden Vorträge von Ludwig Pongratz und Wolfgang Maiers haben neue Perspektiven eröffnet und die Diskussionen uns zum weiterdenken angeregt. Unsere Veranstaltungsreihe wurde dabei auch über die Reihen der Lehramtsstudierenden* und -dozierenden* hinaus wahrgenommen. So ist das freie Radio Corax aus Halle auf unsere Vorträge aufmerksam geworden und in dem Rahmen ein Interview entstanden, das wir euch nicht vorenthalten möchten!

Nachhören könnt ihr das Interview zur Vortragsreihe (inklusive Plauderei über das KriLe) hier. (alternativ hier)

Zudem gibt es ein Interview mit unserem ersten Referenten Ludwig Pongratz zu dem Vortragsthema „Der ‚Trainingsraum‘ als neoliberales Strafarrangement“ und vielem mehr hier. (alternativ hier)

Wir freuen uns über dieses mediale Echo und erwarten gespannt den nächsten Vortrag von und mit Morus Markard am 08. Dezember!

Vortragsreihe

Juhu! Unsere Vortragsreihe steht!
Ab Mitte November starten die Vorträge und werden uns und euch neue Blicke auf die Bildungswissenschaft ermöglichen. Dabei werden erziehungswissenschaftliche, psychologische und gesellschaftskritische Perspektiven auf Bildung und Schule diskutiert – und ihr seid herzlich dazu eingeladen, kritisch mitzudenken und mitzureden!

Alle wichtigen Informationen dazu findet ihr hier.